Einträge mit dem Schlagwort Stadtteilarbeit

4. Frauencafe zu Gast bei Verlegerin Anita Keiper

Beim 4. Frauencafe´ in diesem Jahr besuchten wir die Grazer Verlegerin Anita Keiper in ihrem wunderbaren Literaturwohnzimmer in der Puchstraße 17. Anita Keiper hat vor 12 Jahren den Verlag gegründet und ist vor 10 Jahren als erste Mieterin in das Areal der ehemaligen Taggermühle gezogen, wo mittlerweile bereits eine bunte Mischung an Nutzungen vorherrscht.

Bei Kaffee und Kuchen erzählte sie uns, was in einem Verlag alles an Arbeit anfällt und wie ein Buch entsteht. Bevor sie den Keiperverlag gründete war Anita Keiper viele Jahre im Bildungsbereich tätig. Sie stellt uns ihr Verlagsprogramm für den Herbst 2020 vor und erzählt uns auch lustige Geschichten aus dem Verlagsleben. Im Anschluss gab es noch Zeit für gemütlichen und informativen Austausch.

Belesener Gehsteig 2020

Am 8.9. fand bei schönstem Herbstwetter der „belesene Gehsteig“ – Ohrenschmaus mit Gassenservice vorm Siedlungszentrum Denggenhof statt, unter strenger Einhaltung von Hyigiene- und Abstandsregeln.

Christine Teichmann las Kostproben aus  4 Romanen. Drei davon sind im Keiperverlag erschienen. Zwischen den Lesepausen wurde gegessen, getrunken und geplaudert.

WEITERLESEN… »

Denggenhofer FrauenStadtSpaziergang

Am 22. Juni fand nach langer erzwungener Pause endlich das 2. Denggenhofer Frauencafe statt. Diesmal waren wir in der Innenstadt unterwegs.

Ilse Wieser, die mit Brigitte Dorfer 1991 die Grazer FrauenStadtSpaziergänge konzipierte, führte uns mit enormer Fachkenntnis zu mehreren Würdigungstafeln von Frauen in, aus und um Graz. Im Kulturhauptstadtjahr 2003 wurde das Projekt 20+03 Orte  unter der Konzeption von Bettina Behr umgesetzt. Die 23 Würdigungstafeln sind dauerhaft implementiert und werden auch regelmäßig erneuert. Ilse Wieser erzählte uns viel Hintergrundwissen und auch manche Anektote zu den Tafeln Kirschenrummel am Südtirolerplatz /ehem. ÖGB-Haus, zu Katharina Prato und dem ersten Grazer Mädchenlyzeum, zur Grazer Wirtin Susanna Prandtauer, die als Hexe angeklagt wurde aber überlebt.  Zum Schluss besichtigten wir die Würdigungstafel für Grete Schurz. Sie war  die erste Grazer Frauenbeauftragte und hatte ihr Büro am Tummelplatz. Ihr erster Arbeitsplatz war in einem kleinen finsteren Kammerl im Rathaus.

Wir bedanken uns bei Frauenstadträtin Judith Schwentner, die uns beim Spaziergang begleitete.

Im Anschluss waren wir auf Einladung von Michael Schunko im Cafe Freiblick und konnten auf der Terrasse uns noch gemütlich weiterunterhalten.

WEITERLESEN… »

Denggenhofer Soundscapes – eine Radiosendung zum Nachhören

Die Stadtteilarbeit Denggenhof ist heuer Partner beim Projekt Grazer Soundscapes von Radio Helsinki. Trotz Coronabeschränkungen waren einige Stadtteilbewohner*innen sehr aktiv beim Aufnehmen von diversen Klanglandschaften. Am 23.6. wurde auf Radio Helsinki eine einstündige Spezialsendung über die Denggenhofer Klangaufnahmen gesendet. Mit diesem link können Sie bei Interesse die Sendung nachhören.

https://cba.fro.at/457854

Wir halten die Ohren  offen und nehmen weiter Klänge und Geräusche auf, machen Sie mit! Es genügt ein Smartphone mit Sprachaufnahmefunktion. Senden Sie diese Aufnahmen als Dateianhang an: e.lechner@lechnerundpartner.at

20 Jahre Stadtteilarbeit Denggenhof- ein eindrucksvolles Fest

Am 27. Mai feierten wir im total gefüllten Siedlungszentrum mit vielen Bewohner*nnen und Ehrengästen aus Politik und Verwaltung ( Stadträtin Judith Schwentner, Stadträtin Elke Kahr, Gemeinderat Michael Schnunko in Vertretung des Bürgermeisters, Gemeinderat Georg Topf, Gemeinderätin Claudia Schönbacher, Bezirksvorsteher Tristan Ammerer, ENW-Direktor Alexander Daum, Karin Fürnholzer vom Kulturamt und Kunsthistoriker Johanna Theuer) das 20-jährige Bestehen des ersten Grazer Stadtteilprojektes mit Bürgerbeteiligung.

In den Ansprachen der Ehrengäste wurde die Besonderheit und Bedeutung dieses für Graz einizigartigen Projektes hervorgehoben. Helga Obenaus, Franz Obenaus und Anton Ahn sprachen für die ehrenamtlich engagierten Bewohner*nnen und schenkten der Projektleiterin Elisabeth Kabelis-Lechner ein von Franz Obenaus gestaltetes  Erinnerungspräsent mit dem Wunsch nach weiteren 20 Jahren Stadtteilarbeit

Die Fotokünster Martin Behr und Martin Osterider präsentierten die Fotoinstallation „Triester (Denggenhof)“ und die Musiker Christian Masser (Gitarre und Gesang) und Gehrhard Steinrück ( Kontrabass) sorgten für die wunderbare musikalische Umrahmung.

WEITERLESEN… »

Nächste Termine

Okt
20
Di
14:00 Denggenhofer Soundscapes-3. Klan...
Denggenhofer Soundscapes-3. Klan...
Okt 20 um 14:00 – 17:00
Wir laden zum 3. Klangspaziergang und Workshop mit Soundkünstler und Musiker Tobias Dankl Aufgrund der akutellen Coronabestimmungen bitte wir um Voranmeldung unter 0664/1441875, die Teilnehmer*innenzahl ist auf 10 Personen begrenzt.